Über uns

BAND-BIOGRAPHIE - SUEDPARK gibt es jetzt seit 2011. Der Name bezieht sich auf den Ort der Gründung, einem Club am Südrand des Schlossparks in Berlin-Buch. Die Ursprungsbesetzung bestand aus: Jörg-Peter Malke (Lead-Voc/Git/Musik/Texte), Torsten Fahl (Git/Voc), Lars Rothe (E-Bass), Uwe Hildebrand (Drums/Voc). Die Entscheidung, sich mit eigenen Songs ein unverwechselbares Profil anzueignen, erwies sich als richtig. Der charakteristische Mix aus anspruchsvollen deutschen Texten und eingängigen Rhythmen führte zu einer schnell wachsenden Fangemeinde. Dem Konzertbesucher erschließt sich ein weites stilistisches Spektrum, von rockig bis sanft, von augenzwinkernd bis anregend, von hintergründig bis provokant.

Nach dem Ausscheiden von Lars Rothe und Torsten Fahl kamen Anfang 2014 Marcus "Basskran" Schloussen (†) (E-Bass/Voc) und kurz darauf Dirk Holger (Lead-Git/Voc) in die Band, zwei versierte Rockmusiker, die nicht nur ihr Können, sondern auch viele neue Impulse und Ideen einbrachten. Nach dem Holger weggezogen war, trat bei SUEDPARK der prominente Gitarrist Axel Stammberger ein. Mit seiner virtuosen Performance und seinem Gespühr für guten Sound setzt er Maßstäbe.

Am 1. Dezember 2019 verstarb unerwartet unser Freund und Bandkollege Marcus "Basskaran" Schloussen. Marcus war nicht nur ein deutscher Rockmusiker sondern auch einer der besten Bassisten. Er hinterließ nicht nur ein Schwarzes Loch in der Musik, sondern auch in den Herzen seiner Freunde und Fans.


Bandmitglieder

Jörg Peter Mlake

Jörg ist Schauspieler an einem Berliner Theater. Darüber hinaus arbeitet er als Sprecher für Audio-, Video-, Werbe-, Hörfunk- und Fernsehproduktionen. Zur Musik kam er während seines Grundwehrdienstes. Mit einer geborgten Gitarre setzte er sich in den Kasernenkeller und übte. Kaum 3 Monate später wurde er zweiter Gitarrist im – Achtung, kein Witz – Mädchenchor eines Studentenwohnheims. Ab 1983 sang und spielte er in verschiedenen Formationen, hatte diverse Gastspiele im In- und Ausland.

In den 1990ern führte Jörg ein unmusikalisches Leben als Ausbilder in einem Großkonzern. Anfang der 2000er absolvierte er eine Schauspielausbildung und arbeitet seither in diesem Beruf. In der Band SUEDPARK stellt Jörg sein händchen für das Songschreiben unter Beweis.


Axel Stammberger

Als Kind widmete sich Axel dem braven Blockflötenspiel, sowie dem Rezipieren mozartscher Chorgesänge. Ein paar Jahre später fungierten Klänge wie das legendäre »Yeah-Yeah-Yeah« der Beatles als musikalischer Weckruf für die damalige Jugend.

Für Axel war es der Startschuss zu einem rebellischen Leben als Musiker. Seinen Abschluss als Berufsmusiker erwarb Axel an der Musikschule Berlin-Friedrichshain. In der Folge war er Gittarist in mehreren berühmten deutschen Bands und erarbeitete sich einen breiten musikalisch-stilistischen Erfahrungsschatz.

Sein Repertoire reicht von Blues bis Chanson, von Jazz bis Bossa Nova, von Pop bis Rock. Gerne mal ein bisschen rebellisch ist Axel bis heute geblieben. Anders gesagt: Er ist bei SUEDPARK genau richtig.


Lexa A. Thomas

Seine musikalische Reise führt Lexa A. Thomas nun  zu SUEDPARK. Als Solist am 6-saitigen Bass, garniert von raffinierter Elektronik, mit dem persönlich - emotionalen Programm „Seelentöne“, zaubert er skurril-vertraute Klang-Gebilde auf die Bühne, die in ihrer Einmaligkeit ihresgleichen suchen.

Als Bassist stand und steht Lexa A. Thomas mit Kerschowski, dem Jazzorchester Vielharmonie, Rumpelstil, Wolfgang Lippert, Gerhard Gundermann, Norbert Bischof, Arno Schmidt, Stefan Körbel, Gerhard Schöne, Martin Moss, mit der Tina Tandler Blue Band, Eighties4ever, Dorothea & The Planets und der Thomas-Rühmann-Band auf der Bühne.

Nun spielt Lexa für SUEDPARK, und wir freuen uns einen so tollen Musiker wieder an unsere Seite zuhaben.


Uwe Hildebrand

Bereits im zarten Kindesalter stellte Uwe mit seinem ersten Schlagzeug die Geduld seiner Umwelt auf die Probe. So mancher Trommelstick musste frühzeitig dran glauben. Die waren nicht einfach zu beschaffen in der DDR und deshalb heiß begehrt. Uwe´s Talent wurde erkannt und gefördert, er blieb am Ball und machte eine Schlagzeuger-Ausbildung.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte er in einer Blues-Nacht in Bernau bei Berlin. Während des Grundwehrdienstes trommelte Uwe bei einer Jazzband. Nach dem Ende der deutschen Teilung leistete er sich ein erstes funkelnagelneues West-Drumset.

(Und sicherheitshalber gleich eine ganze Batterie neuer Sticks dazu…) Als Mitbegründer von SUEDPARK gibt Uwe den Songs der Band den rhythmischen Pfeffer.